Warum nur 1 Tag ?
New York-Tipps



Die Fotos

  • Die Statue
  • Am Battery-Park
  • Manhattan's Straßen

    Zurück zur Übersicht


    Home


    Gästebuch


    Cuba Autos





    Querbeet ...
    durch die Welt


        Ohne Bild:
  • Die Geschichte von Canudos
  • Umsteigen in Moskau
  • Kleine Kalendergeschichte zum Datum des russischen Weihnachtsfestes

        Autos:
  • Oldtimer in Uruguay
  • Mercedes in Havanna

        Öffentlicher Nahverkehr:
  • Die grüne Dampflok
  • Kubanische Kamele
  • Der Gas-Bus
  • Pferde-Taxi in Kuba
  • Der Moskauer Metroplan als Suchbild

        Architektur:
  • Schöne Fassaden in Macau
  • Katalanische Fassaden
  • Ukrainische Fassaden 1
  • Ukrainische Fassaden 2
  • Ukrainische Fassaden 3
  • Fachwerk in China
  • Odessas schöne Oper
  • Ein Wintertag in Madrid

        Kulinaria:
  • Caipirinha für 2 Mark
  • Besonders lecker
  • Meeresfrüchte
  • Bischof im Kochtopf

        Monumente und Berühmtheiten:
  • Der große Buddha
  • Richelieu fern der Heimat
  • Picasso 1
  • Picasso 2
  • Berühmte Kino-Treppe
  • Rios fotogenste Brücke
  • Dänikens Landebahn der Außerirdischen

        Natur:
  • Schnee am Äquator
  • Chinas schönster Fluß
  • Auf 4900 m
  • 2500 m  x  16 km Schlucht
  • Dinosaurier

        Auf der Straße:
  • Lebende Figuren
  • Sonntagsmarkt in Xishuangbanna
  • Tango auf der Straße
  • Dummenfang in Kiew
  • Kyrillisches
  • Schirinowski on Stage




    Die gesamte
    WebSite   ohne
    Internet ?


  • Warum nur einen Tag in New York ?

    Genau genommen war es noch nicht einmal ein ganzer Tag -
    ... und die Nacht hat völlig gefehlt.



    Eigentlich gehören diese Fotos zu einer Brasilien-Reise. Als ich im Januar 1998 zum ersten Mal nach Rio flog, fiel die Entscheidung sehr kurzfristig. Sämtliche bezahlbaren Flüge von Deutschland nach Rio waren für die nächsten Tage ausgebucht.

    Aber bei l'tur Discount konnte ich für den folgenden Tag 2 Continental Airlines Tickets Frankfurt - Newark und Newark - Rio und zurück für zusammen DM 1.000,- bekommen.



    Auf dem Rückflug war die Ankunft in Newark Sonntag morgens 7:00 Uhr, Weiterflug nach Frankfurt 19:00 Uhr. Also schnell zum "Connecting Flights"-Schalter, ein paar Wintersachen aus der Reisetasche zerren, kurze Hose ausziehen, lange Hose anziehen (US-Personal guckt dann ziemlich komisch, aber in Newark kennt mich keiner), Tasche einchecken und mit dem Olympia-Bus für 10 Dollar nach Manhattan.

    Nach der Dauerhitze in Rio bei Temperaturen um 40° war New York's Januarkälte, Sonnenschein bei 0°, etwas ungewohnt, aber nicht unangenehm. Der erste Weg führte zu Fuß vom Chrysler Building via China Town runter zum Battery Park, damit die Sache mit der Freiheitsstatue schon 'mal erledigt ist. Die Fotos, die dabei entstanden sind, zeige ich hier.

    Zurück zur Reise-Übersicht Zu den Fotos